Orthokeratologie

Der Tag fängt gut an. Sie stehen morgens auf und gehen ins Bad, dort nehmen Sie Ihre Spezial-Nachtlinsen von den Augen. Und was passiert dann? Sie haben im wahrsten Sinne des Wortes einen scharfen Blick. Und das bis zum Abend – ohne Brille, ohne Kontaktlinsen.

Dieses Verfahren nennt man Orthokeratologie. Wir arbeiten mit modernster Technik. Diese sorgt für eine sehr gute Linsenzentrierung und damit für eine sichere und gleichmäßige Abflachung der Hornhaut. Die Ortho-K-Linsen haben einen DK-Wert von 100, das garantiert höchste Sauerstoffdurchlässigkeit und ein hohes Maß an Komfort.

Mit 25.000 Meßpunkten durch einen computergesteuerten Topographen werden Ortho-K-Linsen angepasstHerr Bitterwolf hat eine spezielle Ausbildung zur Anpassung von Ortho-K-Linsen. Er berät Sie umfassend und untersucht Ihre Hornhaut mit bis zu 25.000 Meßpunkten durch einen computergesteuerten Topographen. Dann bestimmt er Ihre Fehlsichtigkeit und prüft, ob Ihre Hornhaut geeignet ist. Nach den Untersuchungen werden Ihnen so genannte Meßlinsen eingesetzt. Hiermit werden Sitz und Funktionskontrollen durchgeführt, mit deren Hilfe ihre benötigten Linsen bestimmt werden. Nach ca. 8 Tagen treffen die für Sie bestellten Linsen ein, diese tragen Sie dann nur über Nacht. In den ersten 14 Tagen werden mehrere Kontrollen durchgeführt. Nach einem Jahr werden die Kontaktlinsen ausgetauscht, um sicherzustellen, dass sie immer die ideale Form haben und die optimale Menge an Sauerstoff durchlassen.

Sie wollen noch mehr über diese speziellen Kontaktlinsen wissen? Dann besuchen Sie die Seiten des Herstellers unter www.dream-lens.de.